Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 17-18
Spielplan Männer 17-18
Schiedsrichter 17-18
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
=> 01.POK:PSV-SGK
=> 01.ST:VSV-PSV
=> 02.ST:PSV-SGG
=> 03.ST:PSV-SVM
=> 04.ST:SCM-PSV
=> 05.ST:PSV-FSV
=> 06.ST:SVE-PSV
=> 07.ST:PSV-SpuBC
=> 08.ST:VfB-PSV
=> 09.ST:PSV-SVT
=> 10.ST:TSG-PSV
=> 11.ST:PSV-SSV
=> 12.ST:PSV-VSV
=> 13.ST:SGG-PSV
=> 14.ST:SVM-PSV
=> 15.ST:PSV-SCM
=> 16.ST:FSV-PSV
=> 17.ST:PSV-SVE
=> 18.ST:SpuBC-PSV
=> 19.ST:PSV-VfB
=> 20.ST:SVT-PSV
=> 21.ST:PSV-TSG
=> 22.ST:SSV-PSV
=> Relegation:FCD-PSV
=> Spielplan 2013-14
=> Seite 1. Mannschaft
=> Seite Reserve
=> Seite B-Jugend
=> Seite D-Jugend
=> Seite E-Jugend
=> Seite F-Jugend
=> Nachwuchs-Camp 2013
=> Halle 13-14
=> Pfingstturnier 2014
=> Kontakt 13-14
Archiv
Kontakt
 

04.ST:SCM-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 2
4. Spieltag - Sonntag, 15.09.2013 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Schwimmbad, Markneukirchen)


SC  Markneukirchen - Post SV Plauen
2:0 (0:0)

Reserve spielfrei

    

Vorbericht:

Am vierten Spieltag steht für den Post SV der nächste Auswärtsauftritt auf dem Plan, man gastiert beim SC Markneukirchen. Die Musikstädter dürften guter Dinge sein, denn erstmals seit langer langer Zeit (April 2008) haben sie wieder zwei Punktspiele hintereinander gewonnen und damit nun auch schon genausoviele Zähler ergattert wie in der gesamten Vorsaison. Zunächst besiegte man überraschend den Nachbarn Bad Brambach mit 2:1, anschließend gewann man beim VSV Plauen mit dem gleichen Ergebnis und belegt nun mit sechs Punkten vorübergehend den vierten Tabellenplatz.
Damit hat der Tabellenletzte der Vorsaison gegenwärtig nur einen Zähler Rückstand auf den Post SV, dennoch reisen die  Haselbrunner mit klarer Favoritenrolle ins Obere Vogtland. Nachdem die Postler die ersten Punktspielaufgaben beim VSV und zu Hause gegen Großzöbern jeweils mit drei Punkten gelöst hatten, endete das Duell gegen die Zweite Mannschaft von Merkur Oelsnitz am vergangenen Wochenende mit einem spektakulären 4:4. Die Postler zeigten sich dabei kampfmoralisch von ihrer besten Seite und egalisierten einen 1:3-Rückstand. Als Post selbst auf den Führungstreffer drängte, gingen die Oelsnitzer kurz vor dem Ende wieder in Führung, doch fast im Gegenzug konnte die Schäbitz-Elf nochmals ausgleichen. Nach diesem Spielverlauf war der eine Zähler logischerweise gefühlt wie ein Sieg. Nun möchte man vermeiden, in Markneukirchen eine böse Überraschung zu erleben. Dass es überhaupt keinen Grund gibt, die Obervogtländer zu unterschätzen, zeigen deren jüngste Erfolgserlebnisse. Ein zielstrebiges Auftreten von Beginn an ist folglich äußerst wichtig, um am Ende die angepeilten drei Punkte sicher einzutüten.
Mann an der Trillerpfeife ist Bernd Heinrich vom VFC Adorf.

(sea)

 

Spielstatistik:

SCM: Diercks - Wünsche, R. Müller (90. Neueder), Weller, Heinzmann, Muck, Pluder, Kreul, De. Müller, Wesp (90. Zorn), Asbach
PSV: Horlbeck - Die. Müller, Turban, Spletzer, G. Müller (70. Stüber), St. Müller (56. Amstein), Hellfritsch (70. Leihkauf), Da. Müller, Mayer, Lang, Micklisch

Tore: 1:0 Turban (66./ET), 2:0 Kreul (90.)
Schiedsrichter: Bernd Heinrich (Adorf)
Platzverweise:
keine
Zuschauer:
50


Spielbericht:

Über neunzig Minuten hinweg war Post drückend überlegen, zeigte sich jedoch nicht fähig, den Ball im Tor unterzubringen. Stattdessen wurde der Torhüter berühmt geschossen oder man scheiterte an einem Abwehrbein/-kopf bzw. dem Aluminium. Einer der wenigen Vorstöße brachte den Hausherren Mitte der zweiten Halbzeit die Führung, der Treffer zum 2:0 kurz vor Schluss machte das Waterloo endgültig perfekt.

Die beiden Neuzugänge David Müller und Andrè Leihkauf absolvierten ihr Pflichtspieldebüt in der ersten Mannschaft, ansonsten gibt es diesmal nichts zu berichten. Am kommenden Wochenende ist Bad Elster zu Gast an der Luisenstraße.

(sea)




Heute waren schon 25 Besucher (164 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=