Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 17-18
Spielplan Männer 17-18
Schiedsrichter 17-18
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2016-17
=> 00.POK:PSV-FCW
=> 01.ST:VSG-PSV
=> 03.ST:TSG-PSV
=> 04.ST:PSV-TSV
=> 05.ST:FSV-PSV
=> 06.ST:PSV-SVL
=> 07.ST:PSV-SGP
=> 08.ST:SVE-PSV
=> 09.ST:PSV-SpVgg
=> 10.ST:LIM-PSV
=> 11.ST:PSV-EiTr
=> 12.ST:PSV-VSG
=> 14.ST:PSV-TSG
=> 15.ST:TSV-PSV
=> 16.ST:PSV-FSV
=> 17.ST:SVL-PSV
=> 18.ST:SGP-PSV
=> 19.ST:PSV-SVE
=> 20.ST:SpVgg-PSV
=> 21.ST:PSV-LIM
=> 22.ST:EiTr-PSV
=> Spielplan Männer 16-17
=> Halle 2016-17
=> Schiedsrichter 16-17
=> Erste Mannschaft 2016-17
=> Reserve 2016-17
=> A-Jugend 2016-17
=> C-Jugend 2016-17
=> D-Jugend 2016-17
=> E-Jugend 2016-17
=> Mannschaften 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

10.ST:LIM-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
10. Spieltag - Samstag, 29.10.2016 - Anpfiff 14.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Limbach)


 
SG Limbach - Post SV Plauen
1:1 (1:0)

 
SG Limbach Res. 3-2 Post Plauen Res.
Anstoß: 12.00 Uhr
Tore Post: St. Rühlemann (2)

 

   

Vorbericht:
Am Wochenende der Zeitumstellung geht die Auswährtsfahrt für den Post SV zur SG Limbach.

Limbach ist derzeit mit nur einem Zähler Tabellenletzter, allerdings sollte sich Post davon keinesfalls blenden lassen. Bei den sieben bisherigen Saisonniederlagen unterlagen die SG-Kicker 4x mit nur einem Tor und 2x mit zwei Toren Unterschied. Einzig am letzten Wochenende beim 0:10 in Klingenthal ließ man sich abschießen.
Auch Post verlor am letzten Wochenende. Nach dürftiger Vorstellung unterlag man Zobes mit 0:2. Besonders in Sachen Zweikampf-Bissigkeit und offensiver Kreativität muss eine Schippe draufgelegt werden, wenn in Limbach am Ende drei Zähler herausspringen sollen.

Schiedsrichter der Begegnung ist Olaf Meinhardt von der SG Reuth.
(sea)

Spielstatistik:

SGL: Lippert - P. Böhme (46. Graupner), Stahnke, Kauerhof, T. Böhme, Carl, Zschoche, Mothes, P. Buschner, Heilmann, Panitzsch
PSV: Selbmann - Heinisch, Turban, Fischer, Gurando, Amstein, Hellfritsch, G. Müller, Vogel (72. D. Müller), Seifert (85. Hartung), Wolfgramm (60. Leihkauf)

Tore: 1:0 P. Buschner (13.), 1:1 Vogel (55.)
Schiedsrichter: Olaf Meinhardt (SG Reuth)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 35

Spielbericht:
Am Wochenende ging es diesmal zum Liga-Schlusslicht nach Limbach. Auf der holprigen und aufgeweichten Wiese (Rasen kann man das wirklich nicht nennen) entwickelte sich ein Gekicke, das lediglich von der Spannung lebte.
Die erste Chance hatten die Postler nach wenigen Minuten, als Turban nach einer Eingabe von rechts das Leder aus 4 Minuten unter Bedrängnis haarscharf über das Tor bugsierte. Danach versuchten sich Wolfgramm und Seifert, verfehlten aber ebenfalls das Ziel. Aus dem Nichts ging plötzlich Limbach nach 13 Minuten in Führung. Freistoß von links, vier Mann unterlaufen die Eingabe und nach einem Querschläger der Plauener steht Buschner am Fünfer allein vor Keeper Selbmann. Kurzer Haken und locker eingeschoben, damit hieß es 1:0. Wieder mal ein unglückliches Gegentor. Das Spiel bestimmten weiterhin klar die Blaugelben, aber erneut mit eklatanter Abschlußschwäche. Mehrmals rutschte man beim Schußversuch weg. So kullerte der Ball entweder nur Richtung Tor, wurde geblockt oder flog drüber bzw. vorbei. Von den Hausherren kam gar nix mehr.
Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte der PSV noch stärker, Limbach spielerisch zu knacken, machte es sich damit auf dem schwierigen Geläuf aber zu oft unnötig schwer. Meist fehlte der öffnende Pass oder dieser war dann zu ungenau. Der Ausgleich fiel folgerichtig nach einem Standard aus dem Halbfeld. Weiter hoher Ball von Heinisch zentral an den Fünfer und Vogel verlängert per Kopf zum 1:1 (55.'). Von Limbach kam auch im zweiten Abschnitt kein nennenswerter Torabschluss und unsere Jungs ließen ihre Möglichkeiten aus. Standards köpfte man daneben oder genau auf den unsicheren Schlussmann. Einen indirekten Freistoss im Strafraum schoss man ganz präzise auf einen einzeln dastehenden Verteidiger und mehrere Versuche aus der zweiten Reihe strichen knapp vorbei. So blieb es trotz klarer Dominanz am Ende bei einem mageren 1:1 gegen sehr biedere Hausherren. Zu allem Überfluss verletzte sich Leihkauf bei einem Zusammenprall kurz vor Schluss erneut an seiner bereits lädierten Schulter. Gute Besserung, André.

Zur Reserve
Limbach Res. - Post Res. 3:2 (1:2)
Limbach war vor dem Tor das effektivere Team und holte so den Dreier.

(J. Hellfritsch)

 




Heute waren schon 6 Besucher (83 Hits) hier!
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=