Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
=> 00.POK:PSV-FCR
=> 01.ST:FCD-PSV
=> 02.ST:PSV-SGR
=> 03.ST:FSV-PSV
=> 04.ST:PSV-Trieb
=> 05.ST:SVL-PSV
=> 06.ST:PSV-SpuBC
=> 07.ST:PSV-TSV
=> 08.ST:SpVgg-PSV
=> 09.ST:PSV-TSG
=> 10.ST:SGL-PSV
=> 11.ST:PSV-VFC
=> 12.ST:PSV-FCD
=> 13.ST:SGR-PSV
=> 14.ST:PSV-FSV
=> 15.ST:Trieb-PSV
=> 16.ST:PSV-SVL
=> 17.ST:SpuBC-PSV
=> 18.ST:TSV-PSV
=> 19.ST: PSV-SpVgg
=> 20.ST:TSG-PSV
=> 21.ST:PSV-SGL
=> 22.ST:VFC-PSV
=> Spielplan 14-15
=> Liga-Info Männer 14-15
=> Halle 14-15
=> Seite Erste MS 14-15
=> Seite Reserve 14-15
=> Seite A-Jugend 14-15
=> Seite D-Jugend 14-15
=> Seite E-Jugend 14-15
=> Seite F-Jugend 14-15
=> Kontakt 14-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

00.POK:PSV-FCR

Counter kostenlos

Wernersgrüner Vogtlandpokal
  Ausscheidungsrunde - Samstag, 02.08.2014 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Sportplatz Luisenstraße)


Post SV Plauen - 1. FC Ranch Plauen
3:4 (1:3)

http://static.v-manager.de/wappen/verein/00009735.gif

Vorbericht:

Nach der kurzen Pause von nur vier pflichtspielfreien Wochenenden startet der Post SV mit einem interessanten Derby in die neue Saison. In der Ausscheidungsrunde des Vogtlandspokals trifft man auf den 1. FC Ranch Plauen.

Die Neundorfer kicken nach wie vor eine Spielklasse über dem Post SV in der Kreisliga, hatten jedoch in der vorangegangenen Saison ziemlich heftig um den Klassenerhalt zu kämpfen. Nachdem man zunächst tief im Tabellenkeller festsaß, konnte man sich in der Rückrunde noch berappeln und dem drohenden Abstieg knapp entgehen. In dieser Saison wird man sich in erster Linie wieder in ruhigeren Fahrwassern der Tabelle wiederfinden wollen.


Beim Post SV gibt es vor dem Saisonstart zwei Neuzugänge zu vermelden. Steven Spletzer kommt von eben jenen Ranchern zurück an die Luisenstraße, wird aufgrund seiner Knieverletzung aus dem Frühjahr jedoch noch längere Zeit fehlen. Mit dem 18-jährigen John Ogbamudu begrüßen wir zudem junges Blut im Männerkader! Auf der anderen Seite muss man jedoch auch den Abgang von Leistungsträgern verkraften. Während Tien in den Stadtpark zur Lok gewechselt ist, wird es David Müller berufsbedingt zurück nach Glauchau verschlagen. Auch auf Enrico Schneider wird man bis auf Weiteres verzichten müssen. Enno nimmt sich eine fußballerische Auszeit und wird dem Verein auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung stehen. Hinzu kommt, dass man in den kommenden Monaten auf Stammtorhüter Marcel Horlbeck und Dauerbrenner Daniel Turban (zuletzt 56 Pflichtspiele in Folge ohne Fehlminute!) verzichten muss, da sich beide in der jüngeren Vergangenheit schwere Beinverletzungen zuzogen. Es steht also eine schwierige Saison bevor und man muss sehen, wie gut man sich mit der minimierten Personaldecke in der Liga etablieren kann. Bewusst wird man auch ohne offizielles Saisonziel in die neue Spielzeit starten.

Seit der verlorenen Relegation gegen Dorfstadt (man begegnet sich übrigens am ersten Spieltag gleich wieder) hat der Post SV nur ein Testspiel bestritten, dies gewann man beim Ligakonkurrenten aus Limbach deutlich mit 5:1.


Als Schiedsrichter des bevorstehenden Pokalfights begrüßen wir Gunter Schwab aus Triebel. Der Gewinner dieser Partie empfängt in der darauffolgenden Runde am 09.08. den 1. FC Wacker Plauen zum nächsten Derby.

(sea)


Spielstatistik:

PSV: Hasse - G. Müller, Amstein, Kukorus, Wolff, Leihkauf (83. Zeitz), Schäbitz (61. St. Müller), D. Müller (77. Ogbamudu), Mayer, Micklisch, Goerke
FCR: Andreas - Wien, Richter, Winkler, Sadzewicz, Sa. Müller (68. C. Forth), Forster, Wunderlich, T. Müller, Leihkamm (81. Hensel), Werner (56. Hoffmann)

Tore: 0:1 T. Müller (1.), 1:1 D. Müller (9.), 1:2 Werner (13.), 1:3 Sadzewicz (45./FE), 2:3 Schäbitz (60.), 2:4 Leihkamm (77.), 3:4 Goerke (83./HE)
Schiedsrichter: Gunter Schwab (Triebel)
Platzverweise:
keine

Zuschauer:
60


Spielbericht:

Der Post SV hat den Einzug in die 1. Runde des Vogtlandpokals verpasst. Gegen die Ranch unterlag man in der Ausscheidungsrunde nach turbulenten neunzig Minuten mit 3:4. Mit einer ziemlichen Rumpfelf angetreten, verkaufte sich Post gegen den Kreisligisten trotz der Niederlage doch recht ordentlich.

Quasi von Beginn an mussten die Postler einem Rückstand hinterherlaufen, denn nach nicht einmal zwei Minuten zappelte der Ball schon im Netz. Ranch-Neuzugang Toni Müller stand nach einem weiten Einwurf und anschließender Kopfballverlängerung mutterseelenallein am langen Pfosten und konnte die Kugel ohne Probleme einschieben. Das Gegentor schockte Post jedoch nur wenig und nach ersten Annäherungen ans Ranch-Gehäuse gelang den Haselbrunnern nach rund zehn Minuten der Ausgleich. Dieter Müller wurde auf der rechten Seite schön freigespielt, zog gekonnt nach innen und sein Flachschuss konnte vom Gäste-Torhüter nicht mehr entscheidend abgelenkt werden. Die Freude bei den Blau-Gelben währte jedoch nur kurz, denn nur fünf Minuten danach geriet man schon wieder in Rückstand. Nach einem Post-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde der Ball aus dem Mittelfeld heraus in den Lauf von Ranch-Angreifer Werner gespielt, der die Kugel vor Post-Keeper Mike Hasse erreichte und diese zur neuerlichen Gästeführung am Torhüter vorbeispitzelten konnte. Bis zur Pause gestaltete Post die Partie dann ausgeglichen, beide Teams schenkten sich wenig und führten viele intensive Zweikämpfe. Die beste Chance zum Ausgleich vergab André Leihkauf, der aus vielversprechender Position am Torhüter scheiterte. Auch den Nachschuss von Ralf Goerke konnte der Keeper in höchster Not noch abwehren. Vielmehr fingen sich die Haselbrunner vor der Pause noch einen Gegentreffer ein, der jedoch in seiner Entstehung ziemlich strittig war. Gästespielmacher Toni Müller kam im Strafraum ziemlich dankbar zu Fall, denn dem Augenschein nach war er schon vor jeglichem Kontakt mit einem Post-Spieler abgehoben. Der Schiedsrichter beurteilte die Szenerie jedoch anders und entschied auf Strafstoß, den Sadzewicz schließlich auch verwandeln konnte. Mit dem Stand von 1:3 aus Sicht der Hausherren ging es in die Kabinen.
Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine unterhaltsame Begegnung auf Augenhöhe. Für Post war die Partie noch lange nicht gelaufen und man war um einen schnellen Anschlusstreffer bedacht. Dieser fiel dann nach einer Stunde: Spielertrainer Thomas Schäbitz, der aufgrund der dünnen Personaldecke selbst auflief, tauchte allein vor dem Gästetor auf, umspielte geschickt den Keeper und brachte den Ball zum 2:3 im Gehäuse unter. Wenig später wurde es wieder knifflig für den Schiedsrichter. Ein Ranch-Verteidiger bekam den Ball im eigenen Strafraum an die Hand, doch die Pfeife des Referees blieb stumm. Stattdessen klingelte es wieder auf der anderen Seite, Ranch-Angreifer Michael Leihkamm sorgte gut fünfzehn Minuten vor dem Ende mit einem Heber über Torhüter Mike Hasse hinweg für die neuerliche Zwei-Tore-Führung der Gäste. Auch jetzt war das Spiel noch lange nicht endgültig entschieden, denn Post konnte noch einmal herankommen. Der Treffer fiel vom Elfmeterpunkt aus, die Ursache war das abermailge Handspiel eines Ranchers im Strafraum, das diesmal auch geahndet wurde. Ralf Goerke verwandelte den Strafstoß ohne Probleme. Die Postler setzten in der Schlussphase alles auf eine Karte und lösten die Abwehr auf, wurden jedoch nicht mehr mit einem weiteren Treffer belohnt. David Micklisch hatte den Ausgleich zwar noch einmal auf dem Fuß, sein Schuss strich jedoch am Tor vorbei. Auf der anderen Seite hatten auch die Rancher noch einige hochkarätige Chancen gegen die entblößte Post-Verteidigung, diese wurden jedoch ebenso allesamt vergeben.

Der Schlusspfiff besiegelte eine ereignisreiche Partie mit dem etwas glücklicheren Ausgang für die Gäste. Während die Rancher in der nächsten Runde auf die Wacker treffen, bestreitet Post am kommenden Sonntag ein Freundschaftsspiel bei Fortuna Plauen II (14.00 Uhr). Eine Woche später steht für die Blau-Gelben dann am 16.08. der erste Spieltag in Dorfstadt auf dem Programm.
(sea)

 






Heute waren schon 20 Besucher (145 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=