Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
=> 00.POK:PSV-FCR
=> 01.ST:FCD-PSV
=> 02.ST:PSV-SGR
=> 03.ST:FSV-PSV
=> 04.ST:PSV-Trieb
=> 05.ST:SVL-PSV
=> 06.ST:PSV-SpuBC
=> 07.ST:PSV-TSV
=> 08.ST:SpVgg-PSV
=> 09.ST:PSV-TSG
=> 10.ST:SGL-PSV
=> 11.ST:PSV-VFC
=> 12.ST:PSV-FCD
=> 13.ST:SGR-PSV
=> 14.ST:PSV-FSV
=> 15.ST:Trieb-PSV
=> 16.ST:PSV-SVL
=> 17.ST:SpuBC-PSV
=> 18.ST:TSV-PSV
=> 19.ST: PSV-SpVgg
=> 20.ST:TSG-PSV
=> 21.ST:PSV-SGL
=> 22.ST:VFC-PSV
=> Spielplan 14-15
=> Liga-Info Männer 14-15
=> Halle 14-15
=> Seite Erste MS 14-15
=> Seite Reserve 14-15
=> Seite A-Jugend 14-15
=> Seite D-Jugend 14-15
=> Seite E-Jugend 14-15
=> Seite F-Jugend 14-15
=> Kontakt 14-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

12.ST:PSV-FCD

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
12. Spieltag - Samstag, 15.11.2014 - Anpfiff 14.00 Uhr
(Spielort: Sportplatz Luisenstraße)


Post SV Plauen - FC 08 Dorfstadt
2:1 (1:0)

Post Plauen Res. - FC Dorfstadt Res.
abgesagt!

Vorbericht:

Zum letzten Heimspiel des Jahres empfängt der Post SV zu Hause den FC Dorfstadt.  Nachdem man in der Vergangenheit so ziemlich nie das Vergnügen hatte, ist es in diesem Jahr nach den Relegationsspielen und dem Hinspiel bereits das vierte Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams.

Die Dorfstädter mischen munter im Rennen um die Aufstiegsränge mit und werden mit dem bisherigen Saisonverlauf alles in allem zufrieden sein. Während auf dem heimischen Kunstrasen bisher nahezu alles wie geschmiert lief (sechs Siege, ein Remis, keine Niederlage), lief es auswärts eher unterdurchschnittlich (ein Sieg, kein Remis, zwei Niederlagen).
Der Post SV ist von solchen Tabellengefilden weit entfernt und kann nach dem Grottenkick der Vorwoche gegen den Vorletzten Reichenbach (2:3) nur auf Wiedergutmachung aus sein, zumal man auch seine drei Heimspiele zuvor schon verloren hatte. Zum Rückrundenauftakt definitiv nicht mit dabei ist André Wolff, der eine Gelbsperre absitzt.

Schiedsrichter der Begegnung ist Wolfgang Graupner aus Syrau.

(sea)

Spielstatistik:

PSV: Selbmann - D. Müller, Amstein, Mayerl, Hellfritsch, St. Müller (68. Leihkauf), J. Müller, G. Müller, Mayer, Schneider (88. Junker), Ogbamudu
FCD: Hahn - Heydenreich, Rannacher, Kawalek, Ide, Heckel, Rauchalles, Greifenhagen, Prümnow, Setzer (63. Doeschner), Luksch

Tore: 1:0 Hellfritsch (17./HE), 1:1 Prümnow (41.), 2:1 Mayer (72.)
Schiedsrichter: Wolfgang Graupner (Syrau)
Platzverweise:
keine
Zuschauer:
60


Spielbericht:

Der Post SV hat seiner Heimmisere aus den letzten Wochen ein Ende gesetzt und gegen den Dritten Dorfstadt mit 2:1 gewonnen. In einer von Beginn an kämpferisch geführten Partie war Post zunächst durch einen Strafstoß in Führung gegangen, ehe ein missglückter Klärungsversuch kurz vor der Pause zum Ausgleich führte. Im zweiten Durchgang erreichten die Emotionen beidseitig dann ein kritisches Maß. Hierzu trug auch der Schiedsrichter, der im gesamten Spiel keinerlei persönliche Strafen (weder in gelber noch in roter Form) verteilte, erheblich bei. Inmitten der aufgeheizten Atmosphäre gelang Benjamin Mayer der umjubelte Siegtreffer für die Heimelf.

Die Postler, die mit dem Anpfiff einen neuen Meilenstein erreichten (erstmals vier „Müllers“ in der Startelf), gestalteten den ersten Durchgang auf Augenhöhe. Man hielt gut dagegen und erspielte sich selbst zwar nur wenige Torgelegenheiten, ließ jedoch auch die Gäste kaum gefährlich zum Abschluss kommen. So passierte in der Anfangsviertelstunde herzlich wenig, ehe Post durch einen Elfmeter in Führung gehen konnte. Einem Dorfstädter war der Ball bei einem Zweikampf mit John Ogbamudu an den Arm gesprungen und der Referee entschied auf Strafstoß. Diesen verwandelte Jörg Hellfritsch mit etwas Glück, da der Gästekeeper die richtige Ecke zwar ahnte, jedoch nicht schnell genug hinunter kam um den Ball zu erreichen. Eine erste echte Schrecksekunde musste Post dann nach gut einer halben Stunde überstehen, als Luksch aus der Distanz zum Abschluss kam und der Ball an die Unterkante der Latte klatschte, die Kugel sprang jedoch recht deutlich vor die Torlinie ins Feld zurück. Kurz vor der Pause fingen sich die Haselbrunner dann aber doch noch den Ausgleich ein, wobei das Zustandekommen ziemlich bitter war. Ein missglückter Post-Schlagversuch von der eigenen Grundlinie landete genau in den Beinen von Gäste-Torjäger Prümnow, der sich nicht zweimal bitten ließ und den Ball über Jörg Selbmann hinweg ins lange Eck schlenzte. Mit dem leistungsgerechten Remis ging es in die Kabinen.
War die Partie im ersten Durchgang schon umkämpft (aber im Rahmen), so hatte die zweite Halbzeit dann nur noch herzlich wenig mit einer fair geführten Partie zu tun. Die Hitzigkeit erreichte streckenweise ein ziemlich bedenkliches Level, wobei beide Mannschaften ihre Aktie am Hochschaukeln der Szenerie hatten. Der Schiedsrichter trug jedoch ebenso dazu bei und verlor besonders deshalb die Kontrolle über das Spielgeschehen, da er keinerlei unsportliche Aktion mit irgendeiner Karte ahndete. Fußball wurde tatsächlich auch noch gespielt und der einzige Treffer der zweiten Hälfte war den Hausherren vorbehalten. Benjamin Mayer versenkte die Kugel nach rund siebzig Minuten im Netz, wobei sein Schuss von der Strafraumgrenze noch von einem Dorfstädter Bein entscheidend abgefälscht worden war. Besonders gegen Ende drängte Dorfstadt noch einmal auf den Ausgleich, Post verteidigte die Führung jedoch mit Glück und Geschick und durfte am Ende über die drei Punkte jubeln.

Die Haselbrunner konnten sich somit für die 3:6-Niederlage aus dem Hinspiel erfolgreich revanchieren und landeten den ersten Dreier nach zuletzt vier Heimniederlagen in Folge. Mit Jonathan Müller (18), Marcel Mayerl (18), John Ogbamudu (18) und Maikel Schneider (19) standen übrigens vier absolute Jünglinge in der Startformation, die allesamt zum Erfolg beitragen konnten. Im letzten Spiel des Jahres geht es für den Post SV in den Norden des Vogtlands zur SG Reuth.
(sea)
 

PS: Das Spiel der Reserve fiel aus, nachdem die Gäste kurzfristig abgesagt hatten.

 

 

 

 

Heute waren schon 15 Besucher (36 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=