Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
=> 00.POK:PSV-FCR
=> 01.ST:FCD-PSV
=> 02.ST:PSV-SGR
=> 03.ST:FSV-PSV
=> 04.ST:PSV-Trieb
=> 05.ST:SVL-PSV
=> 06.ST:PSV-SpuBC
=> 07.ST:PSV-TSV
=> 08.ST:SpVgg-PSV
=> 09.ST:PSV-TSG
=> 10.ST:SGL-PSV
=> 11.ST:PSV-VFC
=> 12.ST:PSV-FCD
=> 13.ST:SGR-PSV
=> 14.ST:PSV-FSV
=> 15.ST:Trieb-PSV
=> 16.ST:PSV-SVL
=> 17.ST:SpuBC-PSV
=> 18.ST:TSV-PSV
=> 19.ST: PSV-SpVgg
=> 20.ST:TSG-PSV
=> 21.ST:PSV-SGL
=> 22.ST:VFC-PSV
=> Spielplan 14-15
=> Liga-Info Männer 14-15
=> Halle 14-15
=> Seite Erste MS 14-15
=> Seite Reserve 14-15
=> Seite A-Jugend 14-15
=> Seite D-Jugend 14-15
=> Seite E-Jugend 14-15
=> Seite F-Jugend 14-15
=> Kontakt 14-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

19.ST: PSV-SpVgg

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
19. Spieltag - Samstag, 16.05.2015 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Sportplatz Luisenstraße)


Post SV Plauen - SpVgg Zobes
4:0 (1:0)

Post Plauen Res. 4-0 SpVgg Zobes Res.
Schiedsrichter: Thomas Schmidt
Tore Post: Chr. Seifert, L. Regitz, R. Theilemann, T. Mayer

http://www.fussball-im-verein.de/uwappen/22204.gif

Vorbericht:

Am 19. Spieltag steht für den Post SV das inzwischen schon vorletzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Zu Gast an hat der Luisenstraße ist die SpVgg Zobes.

Die Zobeser durchleben derzeit ihre beste Phase der Saison, von den letzten vier Ligaduellen ging keins verloren (1:0 in Reuth, 1:1 gg. Bad Elster, 1:0 in Trieb, 5:1 gg. Rothenkirchen). Aufgrund dieses kleinen Laufs ist man inzwischen auf Rang Sieben geklettert, der Abstand zum Post SV beträgt nur noch drei Zähler. Auswärts präsentierte sich Zobes in dieser Spielzeit bisher stärker als zu Hause (14 Auswärtszähler, acht Heimzähler).

Die Postler gastierten zuletzt bei den beiden Aufstiegsanwärtern der Liga, wobei man leider nichts Zählbares fürs eigene Punktekonto ergattern konnte. Nachdem man im Stadtduell beim SpuBC mit 1:3 verloren hatte, war man am vergangenen Wochenende in Taltitz näher dran am Punktgewinn, am Ende musste man sich aber doch mit 2:4 geschlagen geben. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause brachte Taltitz zwar in Front, in der munteren Schlussphase waren die Haselbrunner jedoch drauf und dran den Ausgleich gegen schwächelnde TSV-Kicker zu erzielen.

Im bevorstehenden Heimspiel sollen nun wieder drei Punkte her. Das Hinspiel in Zobes gewannen die Blau-Gelben deutlich mit 4:0, allerdings kann das natürlich kein Anlass dafür sein, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen.

Schiedsrichter der Begegnung ist André Kaiser vom ESV Lok Plauen.

(sea)

Spielstatistik:

PSV: Selbmann - D. Müller, Amstein, Blum, G. Müller, St. Müller (63. Regitz), Hellfritsch, Leihkauf (84. Kukorus), Zschach (74. Köpke), Ogbamudu, M. Schneider
SpVgg: N. Sommer - Grellmann (84. Fuchs), Göhring, R. Sommer, T. Sommer, Dörschel, Kober (70. Beer), Th. Gruber, Schwabe, Adam, Ott (70. Dietrich)

Tore: 1:0 Leihkauf (36.), 2:0 Ogbamudu (52.), 3:0 M. Schneider (56.), 4:0 Ogbamudu (87.) 
Schiedsrichter: André Kaiser (Lok Plauen)
Platzverweise:
keine
Zuschauer:
50


Spielbericht:

Der Post SV hat das Duell gegen Zobes mit 4:0 für sich entschieden. Gerechterweise muss man sagen, dass das Ergebnis wie schon beim 4:0 im Hinspiel deutlich höher ausfiel, als es der Spielverlauf eigentlich hergab. Zur Halnzeitpause hatten die Blau-Gelben Glück, dass man trotz schludriger Vorstellung mit 1:0 in Führung lag. Mit zwei Toren zu Beginn des zweiten Durchganges zog man den Gästen dann den Zahn.

Im ersten Abschnitt lief bei den Haselbrunnern beileibe nicht viel zusammen. Zahlreiche Fehlpässe und Missverständnisse in Defensive und Offensive waren weder für die Augenzeugen neben als auch auf dem Platz ein Augenschmaus. Die Gäste machten im ersten Durchgang den besseren Eindruck, wobei sie ihre Angriffe jedoch nur selten abschlossen. Kamen die Postler doch einmal in den gegnerischen Strafraum (was in der ersten 45 Minuten nicht allzu oft der Fall war), so wurde es stets gefährlich. Zunächst besaßen André Leihkauf und John Ogbamudu eine aussichtsreiche Doppelchance, André scheiterte im Eins-gegen-Eins am Torhüter, John umkurvte in der Folge zwar den Keeper, er verpasste jedoch den eigenen Abschluss und sein Querpass landete beim Gegner. Die nächste gute Gelegenheit besaß Jörg Hellfritsch, sein Kopfball (!!) aus Nahdistanz wurde jedoch auf der Linie geklärt. Zehn Minuten vor der Pause gelang den Haselbrunnern dann doch der Führungstreffer, und wie das oft der Fall ist, wenn spielerisch nicht viel zusammenläuft, geschah dies aus einem ruhenden Ball heraus. Einen scharf und flach nach innen getretenen Eckball von Steve Müller lenkte André Leihkauf per Bauch-Hüfte-Region ins Netz. Mit der glücklichen Führung für Post ging es in die Kabinen.
Der zweite Durchgang begann für die Haselbrunner dann nach Maß und ließ den schwachen Auftritt zuvor weitestgehend vergessen. Erst köpfte John Ogbamudu eine Ecke am langen Pfosten ein (Vorbereiter abermals Steve Müller), dann setzte sich Maikel Schneider stark gegen einen Abwehrspieler und den Gäste-Schlussmann durch und schob den Ball ins leere Tor. Von Zobes kam nun nicht mehr viel, die Postler hatten das Szenario bis zum Schluss im Griff. In der 87. Minute zappelte die Kugel noch einmal das Netz, John Ogbamudu markierte seinen zweiten Treffer des Tages per Kopf nach einer Amstein-Ecke.

Die Leistung war streckenweise sicherlich nicht ansprechend, dennoch sind in erster Linie die drei gewonnenen Zähler wichtig. Mit diesen auf der Habenseite klettern die Postler wieder auf Rang Vier. Am kommenden Wochenende steht kein Pflichtspiel an, dafür gibt es einen Besuch beim alljährlichen Sportfest unserer Wildenauer Freunde. Am 29.05. wird wieder um Punkte gekämpft, dann sind die Haselbrunner zu Gast in Ruppertsgrün.

PS: Gegen den Tabellenletzten konnte unsere Reserve einen ungefährdeten 4:0-Sieg einfahren. Für die Post-Treffer sorgten Christian Seifert (Comeback nach über drei Jahren!), Lukas Regitz, Roberto Theilemann und Tom Mayer.  

 

 

(sea)

 
 
 

 

 


Heute waren schon 20 Besucher (170 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=