Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 17-18
Spielplan Männer 17-18
Schiedsrichter 17-18
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2016-17
Saison 2015-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
=> 01.POK:PSV-SGK
=> 01.ST:VSV-PSV
=> 02.ST:PSV-SGG
=> 03.ST:PSV-SVM
=> 04.ST:SCM-PSV
=> 05.ST:PSV-FSV
=> 06.ST:SVE-PSV
=> 07.ST:PSV-SpuBC
=> 08.ST:VfB-PSV
=> 09.ST:PSV-SVT
=> 10.ST:TSG-PSV
=> 11.ST:PSV-SSV
=> 12.ST:PSV-VSV
=> 13.ST:SGG-PSV
=> 14.ST:SVM-PSV
=> 15.ST:PSV-SCM
=> 16.ST:FSV-PSV
=> 17.ST:PSV-SVE
=> 18.ST:SpuBC-PSV
=> 19.ST:PSV-VfB
=> 20.ST:SVT-PSV
=> 21.ST:PSV-TSG
=> 22.ST:SSV-PSV
=> Relegation:FCD-PSV
=> Spielplan 2013-14
=> Seite 1. Mannschaft
=> Seite Reserve
=> Seite B-Jugend
=> Seite D-Jugend
=> Seite E-Jugend
=> Seite F-Jugend
=> Nachwuchs-Camp 2013
=> Halle 13-14
=> Pfingstturnier 2014
=> Kontakt 13-14
Archiv
Kontakt
 

20.ST:SVT-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 2
20. Spieltag - Samstag, 17.05.2014 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Theuma)

SV Theuma - Post SV Plauen
0:5 (0:1)

 
Reserve spielfrei


   

Vorbericht:

Das Ringen um die vorderen Tabellenplätze geht in die finale Phase. Drei Spieltage vor dem Ende hat der Post SV eine Pflichtaufgabe zu bewältigen, man gastiert beim Vorletzten Theuma.

Die Theumaer haben in der laufenden Spielzeit erst 6 von möglichen 57 Zählern geholt, man gewann jeweils gegen den Tabellenletzten VSV. Einen dieser beiden Erfolge fuhr man am vergangenen Wochenende ein, als man auf dem Echoplatz deutlich mit 7:0 gewann. Besonders das Mitwirken von Daniel Taubert und Thomas Winkelmann, die nur noch sporadisch die Fußballschuhe für den SVT schnüren und zusammen fünf der sieben Tore besteuerten, gab für die Höhe des Sieges den entscheidenden Ausschlag.

Der Post SV brockte sich am vergangenen Wochenende wahrlich nicht Alltägliches ein. Im wichtigen Spiel gegen den Vierten Pausa führte man nach Toren von Benjamin Mayer und David Micklisch bis zur 89. Minute mit 2:0, ehe man durch ein Eigentor und einen akut abseitsverdächtigen Treffer noch den Ausgleich hinnehmen musste. Dieser Punktverlust hatte Auswirkungen, Eichigt gewann tagsdarauf in Markneukirchen und verdrängte Post wieder auf Rang Drei.

Das Hinspiel zwischen Post und Theuma gewannen die Blaugelben problemlos mit 6:0 und das Wichtigste ist, dass auch diesmal nichts anbrennt. Es pfeift Bertram Grimm aus Elsterberg.

(sea)

 

Spielstatistik:

SVT: Sörgel - Gorski, Büttner, Pfeil, Seifert (33. Thaleikis), Pohl, Schaller, Hager, Dunger, Fröhlich, Schiebel (46. Schneider)
PSV: Selbmann - G. Müller, Blum, Turban, Hellfritsch, Amstein, Leihkauf (60. Tien), Da. Müller (70. Kukorus), Mayer, Micklisch (79. Wolff), Goerke

Tore: 0:1 Hellfritsch (10./FE), 0:2 Mayer (59.), 0:3 Goerke (77.), 0:4 Mayer (85.), 0:5 Turban (87.)
Schiedsrichter: Bertram Grimm (Elsterberg)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 30


Spielbericht:

Der Post SV hat sein Spiel in Theuma mit 5:0 gewonnen. Das Ergebnis war dabei noch das beste, die fußballerische Darbietung der Blau-Gelben war über weite Strecken uninspiriert und schwach.

Besonders im ersten Durchgang zeigten die Postler Fußball zum Abgewöhnen. Zwar ging man früh durch einen verwandelten Elfmeter von Jörg Hellfritsch in Führung (David Micklisch war klar von den Beinen geholt worden), ansonsten lief aber so gut wie überhaupt nichts zusammen, sodass der Torhüter der Theumaer (feierte in diesem Jahr seinen sechzigsten Geburtstag) bis zur Pause einen ziemlich ruhigen Nachmittag verlebte. Theuma hätte bei zwei guten Gelegenheiten sogar ausgleichen können, einmal rettete bei einem Kopfball die Latte und bei einem anderen Mal musste Jörg Selbmann in höchster Not parieren.

Im zweiten Durchgang lief der Ball dann zumindest etwas besser und man konnte das Resultat noch auf 5:0 in die Höhe schrauben. Die Treffer erzielten Benjamin Mayer nach Eingabe von David Müller, Ralf Goerke nach schöner Einzelaktion, wiederum Benjamin Mayer nach Ablage von André Wolff und Daniel Turban mit einem eher als Flanke gedachten Ball, der über den Keeper hinweg ins lange Eck flog.

Neben der dürftigen Leistung machte auch das mannschaftsinterne Gemurmel den Fußballnachmittag nicht gerade zu einer Freude. Da Eichigt (2:1 gg. Bad Elster) und Pausa (2:1 gg. Oelsnitz II) ebenfalls gewannen, bleibt das Rennen um die begehrten Aufstiegsplätze weiter völlig offen und dies wird auch aufgrund der offenen Konstellationen in den oberen Ligen bis zum letzten Spieltag ganz sicher so bleiben (steigt z. B. die Erste Mannschaft von Merkur Oelsnitz aus der Bezirksliga ab, kann Oelsnitz II nicht aus der Kreisklasse aufsteigen). Am kommenden Wochenende treffen die Postler im ersten der nun verbleibenden zwei Endspiele zu Hause auf den Tabellenfünften Ruppertsgrün.

(sea)


Restprogramm der Top-Fünf:

Oelsnitz II (1./47 Punkte, +72 Tore): Theuma (H), Ruppertsgrün (A)
Eichigt (2./43 Punkte, +39 Tore): Großzöbern (H), SpuBC (A)
Post (3./42 Punkte, +36 Tore): Ruppertsgrün (H), Bad Brambach (A)
Pausa (4./39 Punkte, +33 Tore): Markneukirchen (A), Bad Elster (H)
Ruppertsgrün (5./37 Punkte, +32 Tore): Post (A), Oelsnitz II (H)





Heute waren schon 30 Besucher (57 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=