Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 17-18
Spielplan Männer 17-18
Schiedsrichter 17-18
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2016-17
Saison 2015-16
=> 00.POK:PSV-RFC
=> 01.ST:VFC-PSV
=> 02.ST:PSV-FCD
=> 03.ST:PSV-SpVgg
=> 04.ST:TSG-PSV
=> 05.ST:PSV-SGL
=> 06.ST:VSG-PSV
=> 07.ST:PSV-Trieb
=> 08.ST:SVL-PSV
=> 09.ST:PSV-SGR
=> 10.ST:PSV-VFC
=> 11.ST:FCD-PSV
=> 12.ST:SpVgg-PSV
=> 13.ST:PSV-TSG
=> 14.ST:SGL-PSV
=> 15.ST:PSV-VSG
=> 16.ST:Trieb-PSV
=> 17.ST:PSV-SVL
=> 18.ST:SGR-PSV
=> 19.ST:VFC-PSV
=> 20.ST:PSV-FCD
=> 21.ST:PSV-SpVgg
=> 22.ST:TSG-PSV
=> 23.ST:PSV-SGL
=> 24.ST:VSG-PSV
=> 25.ST:PSV-Trieb
=> 26.ST:SVL-PSV
=> 27.ST:PSV-SGR
=> Spielplan 2015-16
=> Halle 2015-16
=> 1. Mannschaft 15-16
=> Reserve 15-16
=> A-Jugend 15-16
=> C-Jugend 15-16
=> E- & F-Jugend 15-16
=> Schiedsrichter 15-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

02.ST:PSV-FCD

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
02. Spieltag - Samstag, 29.08.2015 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Sportplatz Luisenstraße)


Post SV Plauen - FC 08 Dorfstadt
3:1 (2:0)

Reserve spielfrei

Vorbericht:

Am Tag der 65-Jahr-Feier wurde der Post SV vom Verband freundlicherweise mit einem Heimspiel bedacht. Zu Gast an der Luisenstraße ist mit dem FC Dorfstadt ein Gegner, gegen den es in den vier bisherigen Duellen stets hart umkämpft zuging.

Die Göltzschtaler, Dritter der Vorsaison, mussten im Sommer einen personellen Aderlass hinnehmen. Mit Manuel Prümnow (SpuBC), Jens Luksch (Brunn) und Robby Köhler (Schöneck) verließen im Sommer die drei Leistungsträger den Verein, die in der abgelaufenen Spielzeit auch am häufigsten für die Gäste ins Netz trafen. Nichtsdestotrotz erzielte Dorfstadt am ersten Spieltag einen Achtungserfolg, gegen Kreisligaabsteiger Weißensand gewann man auf dem heimischen Kunstrasenplatz mit 3:2.
Die Postler hingegen kehrten ohne Zähler vom ersten Punktspiel zurück, beim VFC Reichenbach setzte es eine 0:2-Niederlage. In einer ausgeglichenen Partie versäumte Post im ersten Durchgang den Führungstreffer. Nach dem Rückstand, der kurz nach der Pause fiel, konnte man bei Weitem nicht mehr an die gute Leistung der ersten Hälfte anknüpfen und fing sich kurz vor Schluss noch das zweite Gegentor ein. Auf heimischem Geläuf  möchten es die Blau-Gelben nun besser machen und die Gäste mit leeren Händen wieder zurück nach Hause schicken.

In der vergangenen Spielzeit zog Post in Dorfstadt zunächst mit 3:6 den Kürzeren, ehe man das Rückspiel an der Luisenstraße nach 90 hitzigen Minuten mit 2:1 gewann.

Als Schiedsrichter des bevorstehenden Kräftemessens begrüßen wir Jörg Brückner vom ESV Lok Plauen.

(sea)

Spielstatistik:

PSV: Selbmann - D. Müller, Turban, J. Müller, Hellfritsch, Zschach (63. Amstein), St. Müller, E. Schneider (43. Schwabe), Köpke, Leihkauf, Goerke (75. M. Schneider)
FCD: E. Rannacher - Ide, Heydenreich, Lehmann, M. Rauchalles, M. Rannacher, Greifenhagen, Schlesinger, Lenk, Möckel, Setzer

Tore: 1:0 Leihkauf (8.), 2:0 E. Schneider (43.), 3:0 Schwabe (48.), 3:1 Setzer (55.)
Schiedsrichter: Jörg Brückner (Lok Plauen)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 100


Spielbericht:

Zur 65-Jahr-Feier des Post SV machte man sich selbst ein Geschenk und holte einen verdienten Dreier gegen Dorfstadt. Beide Teams mussten personell umstellen, teils arbeitsbedingt, teils durch Verletzungen, Urlaub und Gelb-Rot-Sperre (Dorfstadt). Letztlich konnte dies die Heimelf besser kompensieren. 


Das Spiel kam ohne Abtastphase sofort auf Touren, beide Mannschaften verbuchten früh erste Möglichkeiten. Der dritte Versuch der Postler bescherte bereits in der 8. Minute die Führung. Patrick Zschach geht über links bis auf die Grundlinie, flankt hoch auf den zweiten Pfosten und "Kopfball-Riese" Andre Leihkauf köpft völlig freistehend ins linke Toreck. Kurz nach diesem Treffer ergaben sich mehrere Großchancen für die Blaugelben, Andre scheiterte von halbrechts am Pfosten, wenig später schob er von halblinks nur knapp am kurzen Eck vorbei, Domenic Köbke knallt seine Ecke ans Lattenkreuz, Ralf Goerke scheitert mit zwei Schußversuchen. Dann ein Bruch im Spiel. Ab der 20. Minute kamen viele Bälle postwendend zurück und die Gäste kamen zu einigen guten Kontermöglichkeiten. Glück für uns, daß der finale Pass zu ungenau gespielt wurde. So gab es eigentlich nur zwei klare Chancen; einen direkten Freistoß aus 17 Metern über die Mauer und einen Gewaltschuß aus 20 Metern, beide Male stark pariert von Goalie Jörg Selbmann. Kurz vor´m Halbzeitpfiff verletzte sich unser Spielmacher Enno bei einem eigentlich unnötigen Dribbling im Mittelfeld, wurde erstmal kurz am Spielfeldrand behandelt. Kaum zurück auf´s Feld gehumpelt, macht er mit seiner letzten Aktion das 2:0. Dieter mit Befreiungsschlag am eigenen Strafraum, Enno nimmt 25 Metern vorm Tor des Gegners den Ball an, kurzer Haken von halblinks nach innen und dann prügelt er das Leder absolut unhaltbar in den rechten Torwinkel ! Da war ´ne Menge Frust mit drin. Er konnte sich gleich feiern lassen, für ihn kam noch vor der Pause Nachwuchsspieler Tobias Schwabe.

Direkt nach Wiederanpfiff machte Dorfstadt mächtig Druck, in zwei Minuten gab es bereits drei Torchancen. Doch in diese Drangphase hinein fiel zum Glück das Tor zum vorentscheidenden 3:0. Ein schneller Konter über vier Stationen führte zum Erfolg. Aus der Abwehr Pass in den Anspielkreis auf Gurke, der bedient linksaußen Andre Leihkauf, Sprint bis in den Strafraum, dann der Querpass und Tobi schiebt aus kurzer Distanz  ein. Das sah richtig nach Fußball aus. Doch die Gäste gaben sich nicht auf. Sie agierten jetzt offensiver und schoben einen Verteidiger mit ins zentrale Mittelfeld. Immer wieder ergaben sich jetzt speziell im Zentrum große Räume für die Rand-Falkensteiner. Das brachte auch den Ehrentreffer. Abstoß Dieter, der Ball kommt wie ein Flummi von der Mittellinie zurück, Setzer behauptet sich stark gegen drei Verteidiger und trifft flach aus 11 Metern ins rechte untere Eck. Auf beiden Seiten gab es in der letzten halben Stunde noch Chancen, die klareren für die Haselbrunner. Ein klares Tor von Gurke der am Fünfer nur den Körper reinstellt und per Picke einlocht, wird als Foulspiel erkannt und abgepfiffen. Ebenso ein Treffer von Domenic, der nach Querpass am Torhüterraum erst den Ball trifft und dann den Gegner. Maikel scheitert zudem erst an der Lattenunterkante, wenig später am Keeper. So blieb es bis zum Ende beim 3:1. Schiedsrichter Brückner zog sich mit etlichen fragwürdigen Entscheidungen mehrfach den Unmut beider Mannschaften zu.

Gute Besserung an Enno. Und ein großes Dankeschön an die zahlreichen Fans. In einer Woche zum Heimspiel gegen Zobes heißt es dann, mit einem weiteren Dreier gleich nachzulegen. Dann spielt auch wieder die Reserve (Dorfstadt tritt als einziger Verein der Staffel ohne an).

(J. Hellfritsch) 

 





Heute waren schon 13 Besucher (97 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=