Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
=> 00.POK:PSV-RFC
=> 01.ST:VFC-PSV
=> 02.ST:PSV-FCD
=> 03.ST:PSV-SpVgg
=> 04.ST:TSG-PSV
=> 05.ST:PSV-SGL
=> 06.ST:VSG-PSV
=> 07.ST:PSV-Trieb
=> 08.ST:SVL-PSV
=> 09.ST:PSV-SGR
=> 10.ST:PSV-VFC
=> 11.ST:FCD-PSV
=> 12.ST:SpVgg-PSV
=> 13.ST:PSV-TSG
=> 14.ST:SGL-PSV
=> 15.ST:PSV-VSG
=> 16.ST:Trieb-PSV
=> 17.ST:PSV-SVL
=> 18.ST:SGR-PSV
=> 19.ST:VFC-PSV
=> 20.ST:PSV-FCD
=> 21.ST:PSV-SpVgg
=> 22.ST:TSG-PSV
=> 23.ST:PSV-SGL
=> 24.ST:VSG-PSV
=> 25.ST:PSV-Trieb
=> 26.ST:SVL-PSV
=> 27.ST:PSV-SGR
=> Spielplan 2015-16
=> Halle 2015-16
=> 1. Mannschaft 15-16
=> Reserve 15-16
=> A-Jugend 15-16
=> C-Jugend 15-16
=> E- & F-Jugend 15-16
=> Schiedsrichter 15-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

12.ST:SpVgg-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
12. Spieltag - Samstag, 07.11.2015 - Anpfiff 14.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Zobes)


 
SpVgg Zobes - Post SV Plauen
1:3 (0:0)

 
SpVgg Zobes Res. 2-0 Post Plauen Res.
Anstoß: 12.00 Uhr
Tore Post: keins

 

http://www.fussball-im-verein.de/uwappen/22204.gif  

Vorbericht:
Der Post SV hat am Wochenende das zweite Auswärtsspiel in Folge vor der Brust. Diesmal gastiert man bei der SpVgg Zobes.

Die Zobeser sind derzeit mit zehn Zählern Tabellenachter (punktgleich mit dem Post SV), haben jedoch noch einen Nachholer gegen Rothenkirchen in der Hinterhand. Zuletzt traf man auf die beiden Spitzenteams der Liga, dort gab es nichts zu holen (1:5 gg. Reuth, 1:4 in Reichenbach). Nur Zobes hat in der Staffel bis dato weniger Tore erzielt als der Post SV (Zobes 12, Post 15).

Den Haselbrunnern gelang am vergangenen Wochenende in Dorfstadt der langersehnte Sieg (3:1), womit eine Durststrecke von neun sieglosen Spielen in Folge endete. Natürlich hofft man im blau-gelben Lager nun darauf in Zobes an diesen Erfolg anknüpfen zu können.

Schiedsrichter Begegnung ist David Nemec aus Dorfstadt.

 
(sea)

Spielstatistik:

SpVgg: Ebenhöch - Dietrich (55. Beer), Klöppner, Seiferth, Grellmann, Göhring, Dörschel, Merkel (63. Fuchs), Gruber, Köcher, Kober
PSV: Selbmann - D. Müller, Turban, Blum, Amstein, Köbke, G. Müller, Regitz, Seifert (80. St. Müller), Schwabe (70. Vogel), T. Mayer (55. Leihkauf)

Tore: 0:1 Seifert (51.), 0:2 Köbke (86.), 0:3 Leihkauf (90.), 1:3 Beer (90.)
Schiedsrichter: David Nemec (Dorfstadt)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 35

Spielbericht:

Nach dem Auswärtssieg in der Vorwoche in Dorfstadt war die Zielstellung für die Postler der nächste Dreier, um wieder Anschluss zum Tabellen-Mittelfeld herzustellen. Diesem Vorhaben entgegen kamen die Personalprobleme bei den Gastgebern.

Wie im Hinspiel an der Luisenroad (1:1) gab es keinen fußballerischen Leckerbissen zu sehen, sondern Kampf um jeden Meter. So blieben auch klare Chancen über die gesamte Spielzeit Mangelware. Spielerisches Übergewicht hatten in der ersten Hälfte wieder einmal die Blau-Gelben, allerdings ohne zählbaren Erfolg. In der 7.Minute verpasste Tom Mayer eine scharfe Hereingabe von Tobias Schwabe nur hauchdünn am Fünfer, in der 14.´ brachte wieder Tom nach Flanke von Lukas Regitz mit seinem schwachen Fuss aus 8 Metern zu wenig Druck hinter den Ball. Dieter Müller setzte seinen Freistoß aus 18 Metern in der 23.´ leider zu zentral, so dass der Zobeser Ersatzkeeper ohne Mühe klären konnte. Nach einer halben Stunde hieß es dann tief durchatmen, als die Heimelf zum ersten Mal gefährlich vor dem Post-Gehäuse auftauchte. Langer Freistoss, Keeper Jörg Selbmann muss den Ball prallen lassen. Das Leder wird schnell quer gelegt auf Köcher, doch dessen Schuss aus Nahdistanz kratzt Daniel Turban noch von der Linie. Eine Minute später streicht ein Fernschuss der Gastgeber nur knapp links vorbei. Die letzte Gelegenheit in Durchgang eins hatten schließlich unsere Jungs, doch Domenic Köbke setzte eine Eingabe von Regitz per Dropkick deutlich drüber. 

Die zweite Hälfte begann für unser Team optimal. Ein schon fast verstolperter Ball gelangt kurz vor´m Zobeser Strafraum zum freistehenden Christian Seifert, der in der 51.´ aus 8 Metern rechts unten zum 0:1 einlocht. Doch die Randplauener blieben im Spiel und hielten mit viel Einsatz die Partie offen. Die größten Chancen seiner Elf ließ Köcher aber aus. In der 70.´ rauschte seine Volleyabnahme nach einer Ecke aus 18 Metern knapp links vorbei, ebenso sein Schuss zehn Minuten später aus 15 Metern nach Sololauf über halblinks. Wie in der Vorwoche machten die Blaugelben den Erfolg erst in den letzten Minuten klar. In der 86.´ setzt sich Falk "Bruno" Blum halbrechts an der Mittellinie durch, läuft noch ein paar Meter und flankt dann diagonal in den Strafraum auf den startenden Köbke. Der scheitert erst am stark reagierenden Ebenhöch, schiebt dann aber den Nachschuss von links aus spitzem Winkel zum 0:2 in die Maschen. In der 90.´ dann das 0:3. Nach Ringereinlage eines Zobeser Abwehrspielers (mit Gelb dabei gut bedient) gegen Regitz kommt der fällige Freistoß von rechts an den Fünfer, dort steht der kleinste Postler Andre´ Leihkauf völlig blank und macht bereits seinen dritten Kopfballtreffer in dieser Saison. Danach kamen noch einige überflüssige Frustfouls der Heimelf in der Nachspielzeit, die der Referee teils zu milde ahndete. In den Köpfen war das Spiel scheinbar dann schon als "zu Null" abgehakt. Beim Klärungsversuch im eigenen Strafraum wird der Ball in die Mitte auf den freistehenden Beer gegrätscht, der vom Elfmeterpunkt locker links einschiebt zum 1:3-Ehrentreffer. Am Ende egal, wichtig ist allein der verdiente Dreier. Seine 5. Gelbe kassierte Sebastian Amstein und muss im nächsten Spiel pausieren. 


Zur Reserve
Zobes Res. - Post Res. 2:0 (1:0)

Fußballerisch von unserer Zweiten wieder Magerkost. Gegen die clevere "Ü50" der Gastgeber war man vorne zu harmlos und hinten nicht sattelfest. Circa 30 mal auf´s Tor geschossen, davon nur einmal das Ziel getroffen, aber eben nur die Lattenoberkante Anfang der zweiten Hälfte. Beer machte aus drei Zobeser Chancen 2 Tore, erst mit schönem Schlenzer, dann nach missglückter Abseitsfalle. 


Danke an die mitgereisten Fans.

(J. Hellfritsch)

 


Heute waren schon 31 Besucher (93 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=