Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 17-18
Spielplan Männer 17-18
Schiedsrichter 17-18
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2016-17
Saison 2015-16
=> 00.POK:PSV-RFC
=> 01.ST:VFC-PSV
=> 02.ST:PSV-FCD
=> 03.ST:PSV-SpVgg
=> 04.ST:TSG-PSV
=> 05.ST:PSV-SGL
=> 06.ST:VSG-PSV
=> 07.ST:PSV-Trieb
=> 08.ST:SVL-PSV
=> 09.ST:PSV-SGR
=> 10.ST:PSV-VFC
=> 11.ST:FCD-PSV
=> 12.ST:SpVgg-PSV
=> 13.ST:PSV-TSG
=> 14.ST:SGL-PSV
=> 15.ST:PSV-VSG
=> 16.ST:Trieb-PSV
=> 17.ST:PSV-SVL
=> 18.ST:SGR-PSV
=> 19.ST:VFC-PSV
=> 20.ST:PSV-FCD
=> 21.ST:PSV-SpVgg
=> 22.ST:TSG-PSV
=> 23.ST:PSV-SGL
=> 24.ST:VSG-PSV
=> 25.ST:PSV-Trieb
=> 26.ST:SVL-PSV
=> 27.ST:PSV-SGR
=> Spielplan 2015-16
=> Halle 2015-16
=> 1. Mannschaft 15-16
=> Reserve 15-16
=> A-Jugend 15-16
=> C-Jugend 15-16
=> E- & F-Jugend 15-16
=> Schiedsrichter 15-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

24.ST:VSG-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
24. Spieltag - Samstag, 07.05.2015 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Weißensand)


 
VSG Weißensand - Post SV Plauen
3:0 (1:0)

VSG Weißensand Res. 4-2 Post Plauen Res.
Anstoß: 13.00 Uhr
Tore Post: M. Ullrich, R. Goerke

 

VSG Weißensand    

Vorbericht:
Am Wochenende reist der Post SV zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison. Gegner dabei ist die VSG Weißensand.

Weißensand ist Tabellendritter, allerdings wartet man seit nun schon fünf Spielen auf einen Sieg, sodass Dorfstadt nach Punkten inzwischen schon gleichgezogen hat. Derzeit ist also eine Menge Sand im Getriebe bei der VSG und der Post SV wird darauf bedacht sein, das unangenehme Knirschen zwischen den Zähnen noch weiter zu verstärken.

Die Haselbrunner konnten am vergangenen Wochenende Selbstbewusstsein tanken, auf heimischen Geläuf wurde Limbach mit 6:2 besiegt. Aus einer geschlossen guten Mannschaftsleistung konnte der eingewechselte Dieter Müller mit einem Dreierpack innerhalb von zehn Minuten herausstechen. Die Leistung macht Mut für kommende Aufgaben und in Weißensand soll nun zumindest etwas Zählbares mitgenommen werden. Vielleicht klappt es ja sogar mit dem ersten Auswärtsdreier im Jahr 2016!

Als unparteiischer Leiter ist Jürgen Polsfuß von der SpVgg Heinsdorfergrund angesetzt.
(sea)

Spielstatistik:

VSG: Poley - Andreas Pietzsch, Malinowski, Koch, Schädlich, André Pietzsch, Kosciow, Gruschwitz (87. Rietsch), Göckel (63. M. Schneider), David, Behlau
PSV: Hasse - Heinisch, Turban, Fischer, Hellfritsch, St. Müller (38. Kukorus), Hartung, E. Schneider, G. Müller, Seifert, Stephan

Tore: 1:0 Kosciow (8.), 2:0 Behlau (48.), 3:0 Kosciow (58.)
Schiedsrichter: Joachim Polsfuß (Heinsdorfergrund)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 40

Spielbericht:
Außer Spesen nix gewesen, so lautet wieder mal das Fazit unserer Auswärtsfahrt. Die Postler hatten wieder etliche Ausfälle zu verkraften, bedingt durch Sperren, Beruf und gesundheitlichen Problemen. Dennoch wollten wir nach dem starken Auftritt gegen Limbach etwas zählbares mitnehmen.

Die Anfangsphase gehörte klar den Gastgebern. Immer wieder ging es hoch vor den Sechzehner, Kopfballablage und Abschluss. War schwer zu verteidigen gegen die wuchtigen Angreifer. Die Führung kam aber anders zustande. Einwurf links im Mittelfeld, quer gelegt am Strafraum auf Kosciow und dessen Schuss landet abgefälscht im Netz (8.'). Kurz danach fast das nächste Tor: Wieder Kosciow über links, scharfe Eingabe auf den zweiten Pfosten, doch der hereingrätschende Stürmer scheitert am Aluminium. Danach verflachte die Partie. Weißensand verwaltete die knappe Führung und die Postler waren leider zu harmlos. Lediglich Fernschüsse von Hartung und Standards sorgten für ein bisschen Aufregung vor'm Tor der Heimelf. So ging es mit dem 1:0 in die Pause.
Vom Anpfiff weg fällt fast der Ausgleich, doch Seifert trifft allein vor'm Keeper den Ball nicht richtig. Anscheinend noch im Pausenmodus kassierten wir in der 48.' das 2:0. Eckball, Kosciow legt unbedrängt mit Kopf quer ab auf Behlau, der aus drei Metern einköpft. Wo waren da der Keeper und die Verteidiger? Aber noch hatten wir nicht aufgegeben. Seifert (52.') geht erneut allein auf's Tor, Keeper Poley kommt vor dem Strafraum zu spät und mäht ihn um. Doch statt wie von allen erwartet den roten Karton zu ziehen, belässt es der Schiri lediglich bei Gelb. Absolut unverständlich. Leider kam es in der Folge dadurch zu vielen unnötigen Nickligkeiten und unsere Ordnung ging völlig flöten. Beim 3:0 (58.') waren wir auch mit beteiligt. Wieder ein langer Ball, am 16er zu kurz per Kopf geklärt, zudem genau in die Mitte. Kosciow rauscht heran und knallt die Murmel aus 20 Metern links unten rein. Bis zum Ende passierte nicht mehr viel. Die Blaugelben rannten sich immer wieder fest und Weißensand ließ zahlreiche Konter ungenutzt liegen.

Zur Reserve
Weißensand Res. - Post Res. 4:2 (2:1)
Tore: Michael Ullrich, Ralf Goerke
Aufgrund einiger individueller Fehler gegen ebenbürtige Gegner verloren.
 
(J. Hellfritsch)





Heute waren schon 3 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=