Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
=> 00.POK:PSV-RFC
=> 01.ST:VFC-PSV
=> 02.ST:PSV-FCD
=> 03.ST:PSV-SpVgg
=> 04.ST:TSG-PSV
=> 05.ST:PSV-SGL
=> 06.ST:VSG-PSV
=> 07.ST:PSV-Trieb
=> 08.ST:SVL-PSV
=> 09.ST:PSV-SGR
=> 10.ST:PSV-VFC
=> 11.ST:FCD-PSV
=> 12.ST:SpVgg-PSV
=> 13.ST:PSV-TSG
=> 14.ST:SGL-PSV
=> 15.ST:PSV-VSG
=> 16.ST:Trieb-PSV
=> 17.ST:PSV-SVL
=> 18.ST:SGR-PSV
=> 19.ST:VFC-PSV
=> 20.ST:PSV-FCD
=> 21.ST:PSV-SpVgg
=> 22.ST:TSG-PSV
=> 23.ST:PSV-SGL
=> 24.ST:VSG-PSV
=> 25.ST:PSV-Trieb
=> 26.ST:SVL-PSV
=> 27.ST:PSV-SGR
=> Spielplan 2015-16
=> Halle 2015-16
=> 1. Mannschaft 15-16
=> Reserve 15-16
=> A-Jugend 15-16
=> C-Jugend 15-16
=> E- & F-Jugend 15-16
=> Schiedsrichter 15-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

18.ST:SGR-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
18. Spieltag - Samstag, 19.03.2016 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Reuth)


 
SG Reuth - Post SV Plauen
4:1 (2:1)

 
SG Reuth Res. 9-0 Post Plauen Res.
Anstoß: 13.00 Uhr
Tore Post: keins

 

   

Vorbericht:
Am 18. Spieltag ist der Post SV beim Spitzenreiter gefordert. Die Reise geht in den Norden des Vogtlands zur SG Reuth.

Der Ligakrösus ist seit neun Spielen ungeschlagen und hat im Aufstiegsrennen die Pole Position inne. Am vergangenen Wochenende entschied man das Spitzenspiel beim VFC Reichenbach mit 3:2 für sich. Das Polster auf die folgeplatzierten Reichenbacher beträgt sechs Zähler, auf den Dritten Weißensand sind es bereits siebzehn Zähler Vorsprung.

Die Postler können als Außenseiter folglich ganz unbeschwert in die Partie gehen. Dennoch wird man natürlich nicht nach Reuth fahren, um mit leeren Händen wieder nach Plauen zurückzukehren.

Als Schiedsrichter angesetzt ist Wilfried Jänner vom Reichenbacher FC.
 
(sea)

Spielstatistik:

SGR: Zipfel - Löffler, Bauer, Tränkmann, Unglaub, Ressel, Stegner, Wäldchen (67. Bergmann), Grünwald, Meinhardt, Krauß (86. Lehmann)
PSV: Selbmann - Heinisch, Turban, Blum, Hellfritsch, Amstein, G. Müller, St. Müller, Kukorus, Seifert, Küttner (71. M. Mayer)

Tore: 1:0 Grünwald (7.), 2:0 Meinhardt (19.), 2:1 St. Müller (34.), 3:1 Grünwald (61.), 4:1 Meinhardt (76.)
Schiedsrichter: Wilfried Jänner (Reichenbacher FC)
Platzverweise:
keine
Zuschauer: 40

Spielbericht:
Leider konnte unser Team am Samstag nur mit einer Notelf beim Spitzenreiter auflaufen, wovon auch noch 5 Spieler bereits bei der Reserve durchspielen mussten. Auf dem sehr tiefen Geläuf alles andere als gute Voraussetzungen. Überraschenderweise konnte dem klaren Tabellenführer Paroli geboten werden, den Unterschied machte wieder mal die Effektivität vor'm Tor aus. Da haben wir diese Saison leider keinen Vollstrecker in unseren Reihen.

Die Führung der Hausherren fiel quasi aus heiterem Himmel (auch wenn es dicht bewölkt war). Einen harmlosen Fernschuss lenkt Kukorus unglücklich in die Mitte ab, wo Grünwald (7.') am schnellsten schaltet und den Keeper aus drei Metern überwindet. Danach waren erstmal die Blaugelben dran. Nach Doppelpass mit Hellfritsch scheitert Küttner von halblinks nur knapp. Dann ist Seifert auch von einer Blutgrätsche des Reuther Libero's nicht zu stoppen, trifft aus spitzem Winkel leider aber nur den Keeper. Das 2:0 durch Meinhardt (19.') ist ebenfalls sehr glücklich. Stellungsfehler bei einem schnell ausgeführten Einwurf an der Mittellinie, der Stürmer geht von halbrechts in den Strafraum und trifft zwischen Keeper Selbmann und dem herangrätschenden Hellfritsch hindurch flach ins lange Eck. Aber die Postler stecken nicht auf. Einen Freistoss-Aufsetzer aus knapp 30 Metern von Seifert lenkt der Torhüter mit Mühe an den rechten Pfosten. Kurz danach trifft Hellfritsch aus der zweiten Reihe nach zu kurz abgewehrter Ecke den Ball nicht voll. Erst Steve Müller hat in der 34.' Erfolg. Auf rechts freigespielt geht er Richtung Tor und trifft flach ins lange Eck zum 2:1. Die Heimelf kombinierte in Hälfte eins zwar phasenweise gut im Mittelfeld, brachte in Tornähe aber nicht allzuviel zustande.

Zu Beginn von Hälfte zwei war zunächst unser Team tonangebend, war beim Abschluss jedoch zu harmlos. Das nutzten die Reuther dann eiskalt. In der 61.' geht der Rechtsverteidiger zur Grundlinie durch und passt scharf und flach in den Fünf-Meter-Raum. Dort springt der Ball einem Verteidiger ans Bein und trudelt mit viel Effet zum zweiten Pfosten, wo Grünwald hereinrutscht und das schmeichelhafte 3:1 erzielt. Jetzt machte sich bei den Postlern der Kräfteverschleiss bemerkbar und die Heimelf kam mehrfach über die Flügel gefährlich vor's Tor. Doch beim 4:1 (76.') musste erneut unser Team mithelfen. Eine Ecke von links wird von zwei Blaugelben und einem Reuther am kurzen Pfosten verfehlt, Meinhardt stochert schließlich das Leder über die Linie. In der Schlussphase gab es noch einige Reibereien, provoziert durch die sehr grosszügigen Regelauslegungen des Reichenbacher Schiri's. Zudem musste Hellfritsch aus Mangel an Alternativen nach Ellbogenschlag mit angebrochener Nase und Brummschädel die Schlussviertelstunde überstehen.

Zur Reserve

Reuth Res. - Post Res. 9:0
Für die neun Postler war gegen die Reuther nichts zu holen. Küttner, G.Müller, Amstein, Kukorus und Mayer mussten nach dieser Partie zudem noch in der Ersten ran. Danke an Marcel Horlbeck, der trotz seiner Verletzung wieder mit auflief.

(J. Hellfritsch)

 





Heute waren schon 15 Besucher (51 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=