Home
News
Mannschaften
Akt. Spieltag Männer
Liga-Info Männer 18-19
Spielplan Männer 18-19
Schiedsrichter 18-19
Anfahrt
Links
Fotogalerie
Saison 2017-18
Saison 2016-17
Saison 2015-16
=> 00.POK:PSV-RFC
=> 01.ST:VFC-PSV
=> 02.ST:PSV-FCD
=> 03.ST:PSV-SpVgg
=> 04.ST:TSG-PSV
=> 05.ST:PSV-SGL
=> 06.ST:VSG-PSV
=> 07.ST:PSV-Trieb
=> 08.ST:SVL-PSV
=> 09.ST:PSV-SGR
=> 10.ST:PSV-VFC
=> 11.ST:FCD-PSV
=> 12.ST:SpVgg-PSV
=> 13.ST:PSV-TSG
=> 14.ST:SGL-PSV
=> 15.ST:PSV-VSG
=> 16.ST:Trieb-PSV
=> 17.ST:PSV-SVL
=> 18.ST:SGR-PSV
=> 19.ST:VFC-PSV
=> 20.ST:PSV-FCD
=> 21.ST:PSV-SpVgg
=> 22.ST:TSG-PSV
=> 23.ST:PSV-SGL
=> 24.ST:VSG-PSV
=> 25.ST:PSV-Trieb
=> 26.ST:SVL-PSV
=> 27.ST:PSV-SGR
=> Spielplan 2015-16
=> Halle 2015-16
=> 1. Mannschaft 15-16
=> Reserve 15-16
=> A-Jugend 15-16
=> C-Jugend 15-16
=> E- & F-Jugend 15-16
=> Schiedsrichter 15-16
Saison 2014-15
Saison 2013-14
Archiv
Kontakt
 

22.ST:TSG-PSV

Counter kostenlos

1. Kreisklasse Vogtland, Staffel 1
22. Spieltag - Samstag, 23.04.2016 - Anpfiff 15.00 Uhr
(Spielort: Rasenplatz Ruppertsgrün)


 
TSG Ruppertsgrün - Post SV Plauen
2:1 (2:1)

 
Ruppertsgrün Res. 0-6 Post Plauen Res.
Anstoß: 13.00 Uhr
Tore Post: Vogel (2), Heinemann, Schwabe, Rühlemann, ET

 

   

Vorbericht:
Am 22. Spieltag geht es für den Post SV wieder "in die Fremde". Man ist zu Gast bei der TSG Ruppertsgrün.

Die TSG-Kicker sind derzeit Tabellensechster und können mit den jüngsten Ergebnissen recht zufrieden sein. Aus den letzten sechs Partien ging man nur gegen Tabellenführer Reuth ohne Zählbares vom Platz. Mit Ronny Jordan hat man zudem den treffsichersten Angreifer der Liga in seinen Reihen (16 Tore).

Die Postler kamen am vergangenen Wochenende gegen Schlusslicht Zobes trotz zahlreicher guter Gelegenheiten nicht über ein 0:0 hinaus. Überhaupt ist den Haselbrunnern im neuen Jahr das Fortune im Abschluss nicht gerade treu, in keinem der fünf Spiele nach der Winterpause gelang bisher mehr als ein Treffer.

Das erste Aufeindandertreffen beider Kontrahenten in Ruppertsgrün endete mit einem 1:1-Remis, an der Luisenstraße behielt die TSG mit 2:1 die Oberhand. Mal sehen wer diesmal das bessere Ende für sich hat..

Als Schiri angesetzt ist Bernd Reinhold vom Reichenbacher FC.
(sea)

Spielstatistik:

TSG: Schönwitz - Windecker, Fuhrmann, Wolf, Bauer, Fritsche, Körner, Tittes, Hommel, Jordan, Pacholski
PSV: Selbmann - Heinisch, Turban, Fischer, Hellfritsch, Amstein, St. Müller (55. D. Müller), E. Schneider, G. Müller, Schwabe (65. Vogel), Leihkauf

Tore: 0:1 Leihkauf (4.), 1:1 Tittes (30.), 2:1 Pacholski (32.)
Schiedsrichter: Bernd Reinhold (Reichenbach)
Gelb-Rot:
keine
Zuschauer: 25

Spielbericht:
Bei nasskaltem Wetter fanden nur wenige Zuschauer den Weg zum Sportplatz der "Ruppe". Für die Postler begann diese Partie optimal. Nach katastrophalem Querpass vor'm Strafraum spritzt Leihkauf dazwischen und schiebt das Leder aus 20 Metern ins leere Tor. Doch wieder einmal brachte dies keinerlei Ruhe in unser Spiel. Im Gegenteil, Ruppertsgrün machte jetzt mächtig Dampf und nutzte die zum Teil chaotische Zuordnung in der blau-gelben Defensive. Nach langem Ball flippert in der 30.' Tittes der Ball vor die Füße und der Mittelfeldspieler schlenzt aus 14 Metern die Murmel von halbrechts unhaltbar zum 1:1 ins lange Eck. Noch geschockt vom Ausgleich kassierte man nur 2 Minuten später das 2:1. Fritsche flankt von rechts, Kopfballablage am 2.Pfosten zurück auf Pacholski und Ruppes Goalgetter netzt aus 8 Metern mit einem Kullerball gegen die Laufrichtung des Keepers mittig ein. Bis zur Pause passierte dann kaum noch was auf beiden Seiten.
Nach dem Wechsel machte die Heimelf fast das nächste Tor, doch Selbmann hält einen Knaller aus spitzem Winkel nach schönem Solo eines Ruppertsgrüners. Ab der 60.' waren dann die Haselbrunner klar tonangebend. Über gewonnene Zweikämpfe fand man ins Spiel zurück und hatte auch klare Chancen. Gegen Leihkauf klärten der Keeper und zwei Verteidiger mit großer Mühe erst kurz vor der Linie. Fast im Gegenzug zeigte Keeper Selbmann eine Weltklasseparade. Einen Kopfball aus vier Metern bugsierte er mit eigentlich unmöglichem Reflex über die Querlatte. Mit der Einwechslung von D.Müller kam noch einmal Belebung in unsere Offensive. Doch mehrfach wartete man zu lange mit dem Abschluss oder zielte zu ungenau. Leihkauf scheiterte vom Strafraum leider am Pfosten. Auf der Gegenseite blieb immer wieder unser Keeper Sieger bei den wenigen Kontern der Heimelf. Schiri Reinhold pfiff dann überpünktlich ab.

Stark gekämpft, auch gut gespielt, aber vor dem Tor klemmt es weiter. So lautet das Fazit des Spiels.

Zur Reserve
Ruppertsgrün Res. - Post Res. 0:6 (0:2)
Tore lt. Fußball.de: Eigentor, Schwabe, Vogel (2), Heinemann, Rühlemann
Klarer Sieg der Reserve, die damit mit 30 Punkten auf Rang 5 liegt.
(J. Hellfritsch)
 





Heute waren schon 31 Besucher (70 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=